Unser Shantychor aktuell:


 

           Vorstellung unseres Shantychores

„De Prohner Hafengäng“

 

Bei der Entstehung unseres Chores war eigentlich nicht beabsichtigt, einen ständigen Chor zu gründen. Vor einem Hafenfest des Anglervereines Prohn hatten sich einige Vereinsmitglieder vorgenommen, ein paar Seemannslieder zu singen. Zur Vorbereitung dieser Einlage konnten wir den Leiter der „ Prerow- Stromer“, Herrn Peter Malt, gewinnen. Doch entgegen allen Erwartungen waren wir zum ersten Auftritt schon 15 sangesfreudige Männer und keiner wollte nach dem Hafenfest den Chor wieder aufgeben. Die erste Probe war am 20. April 2006, diesen Tag betrachten wir als unser Gründungsdatum.

Nun musste auch ein passender Name gefunden werden. Nach langen Überlegungen einigten wir uns auf den Namen:

„De Prohner Hafengäng“.

Er sagt, wo wir herkommen, ist plattdeutsch (daher das „ä“), und auf den Großseglern war eine Gäng eine Gruppe, die eine feste Aufgabe hatte, genau wie unsere Aufgabe das Singen ist. Zum Vorsitzenden wählten wir  Dr. Hans Lang, Tierarzt.

Mit Herrn Löbnitz haben wir einen sehr engagierten Chorleiter gefunden, dem als Chorsänger des Theaters Stralsund die Qualität des Gesanges über alles geht.

Und nicht zu vergessen, unser „Ein- Mann- Orchester“, Klaus Falk. Er ist nicht nur ein Virtuose auf dem Akkordeon, er textet und komponiert auch Lieder und schreibt eigene Chorsätze für uns.

Zurzeit sind wir 30 Sänger. Bei vielen maritimen Anlässen, Veranstaltungen, Chortreffen und Shantychorfestivals sowie sonstigen Feiern ist der Auftritt unseres Chores gefragt. Inzwischen stehen jährlich etwa 50 bis 60 Veranstaltungen im Programm.

 

Da sage noch einer, Männerchöre  haben keine Zukunft !